Insolvenz-Informationen, Insolvenz-Pressespiegel, Insolvenz-Statistiken
Ein Produkt der » Verlag INDat GmbH
Pressemitteilungen
12.01.2018 | hww hermann wienberg wilhelm und Stapper Insolvenzverwaltung | Mitteilung der Pressestelle
Investor für Zimmermann Personalservice gefunden

Berlin/Leipzig, 12. Januar 2018. Außergewöhnlich schnell konnte eine neue und langfristige Perspektive für die insolvente Zimmermann Personalservice GmbH gefunden werden – dank der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten. Weniger als drei Monate nach Antragstellung hat Insolvenzverwalter Dr. Alexander Jacobi von der mitteldeutschen Kanzlei Stapper Insolvenzverwaltung, unterstützt von den Unternehmensberatern von hww, einen Käufer für den ins Trudeln geratenen Personaldienstleister gefunden. Die mit-uns GmbH Personaldienstleistungen übernimmt die Zimmermann Personalservice GmbH. Das Kartellamt hat der Übernahme zwischenzeitlich zugestimmt. „Mit dem Verkauf an die mit-uns GmbH Personaldienstleistungen haben die rund 230 Mitarbeiter von Zimmermann Personalservice wieder eine Zukunft, alle Standorte bleiben erhalten“, freut sich der Insolvenzverwalter.

Die mit-uns GmbH ist seit mehr als 10 Jahren in der Personaldienstleistung bundesweit erfolgreich und damit ein erfahrenen und starken Partner. „Unser gemeinsames Ziel ist die Stabilisierung und der weitere Ausbau des Dienstleistungsangebotes in der Region“, so Maik Degenhart, Geschäftsführer der mit-uns GmbH.

Die mit-uns GmbH ist zudem in den Unternehmensverbund der QUIP – Gruppe integriert, zusammen steht man bundesweit für mehr als 3.500 qualifizierte Mitarbeiter an über 40 Standorten. Seit mehr als 20 Jahren bietet die QUIP – Gruppe moderne und nachhaltige Personallösungen an und ist zusätzlich in den Bereichen Fertigungslösungen, Produktion und Technik spezialisiert.

„Die schnelle Übertragung in weniger als drei Monaten nach Insolvenzanmeldung ist ein großer Erfolg für alle Beteiligten. Wir freuen uns, in der mit-uns GmbH einen langfristigen Partner gefunden zu haben, der den Mitarbeitern der Zimmermann Personalservice GmbH eine dauerhafte Perspektive anbietet“, betont Dr. Jacobi.

Historie:

Am 18. Oktober 2017 musste die Zimmermann Personalservice GmbH, die seit 2002 an den Standorten Schkeuditz/Leipzig, Dresden und Erfurt tätig ist, Insolvenz anmelden. Rechtsanwalt Dr. Jacobi wurde vom Amtsgericht Leipzig zunächst zum vorläufigen Insolvenzverwalter und mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 1. Dezember 2017 zum Insolvenzverwalter bestellt. Dr. Jacobi hatte einen strukturierten Investorenprozess initiiert, um nachhaltige Lösungen für den mittelständischen Personaldienstleister und seine Mitarbeiter zu finden. Dabei wurden die Unternehmensberater von hww mit der Durchführung des M&A-Prozesses beauftragt. Zu den Aufgaben des Teams um hww-Partner Dr. Robert Tobias und hww-Manager David Glemnitz gehörte u.a. die Identifizierung von potentiellen nachhaltigen Investoren, die Begleitung der Due Diligence und die Unterstützung der Kaufvertragsverhandlungen. Am 22. Dezember 2017 wurde der Kaufvertrag unterzeichnet. Über die Konditionen der Akquisition wurde Stillschweigen vereinbart. Zum Jahreswechsel fand die Freigabe durch das Bundeskartellamt statt.

„Dank der engen Zusammenarbeit zwischen Insolvenzverwaltung, M&A-Beratern und Käuferseite ist es gelungen, die Transaktion in kürzester Zeit abzuschließen“, so Dr. Tobias.

Begleitung der Transaktion auf Verkäuferseite: hww Unternehmensberater GmbH: Dr. Robert Tobias (Partner), David Glemnitz (Manager), Merlin Smeenk (Senior Consultant)

Insolvenzverwalter: Dr. Alexander Jacobi (Kanzlei Stapper Insolvenzverwaltung)

Pressekontakt: Dr. Benjamin Böhme (boehme@stapper.in; Tel.: 0176-420 97306)

Begleitung der Transaktion auf Käuferseite: Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP: Dr. André Zimmermann LL.M., Dr. Sven Greulich LL.M. EMBA, Dr. Till Steinvorth

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren