Insolvenz-Informationen, Insolvenz-Pressespiegel, Insolvenz-Statistiken
Ein Produkt der » Verlag INDat GmbH

Pressemitteilungen

08.04.2019 | Stapper | Jacobi | Schädlich | Mitteilung der Pressestelle
BMB Bau GbR - Insolvenzverfahren eröffnet

- Dr. Alexander Jacobi setzt Rettungskonzept um
- Fachkräfte und Aufträge bleiben in der Region

Leipzig. Insolvenzverwalter Dr. Alexander Jacobi von der Rechtsanwaltskanzlei STAPPER | JACOBI | SCHÄDLICH hat den Leipziger Balkonbauer BMB Bau GbR durch ein in den letzten Wochen ausgearbeitetes Sanierungskonzept gerettet. Facharbeitskräfte und Bauaufträge bleiben in der Region. Bereits seit Januar 2019 begleitet Dr. Alexander Jacobi den Bauspezialisten als vorläufiger Insolvenzverwalter. Mit seiner Hilfe gelang es, Fachkräfte zu binden und Lohnzahlungen kurzfristig abzusichern.

Trotz voller Auftragsbücher war das mittelständische Unternehmen mit 15 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von mehreren Millionen Euro in die Krise geraten und musste Insolvenz anmelden. “Durch zielgerichtete Sanierung wird das Unternehmen nun praktisch auf null gestellt und kann neu durchstarten”, informiert Dr. Alexander Jacobi. Das Team um den Insolvenzverwalter stellte in den letzten Wochen außerdem im Unternehmen die Weichen auf Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit. “Dazu gehört auch, angemessene Preise für gute Leistungen durchzusetzen”, sagt Jacobi. Nicht selten würden gerade ostdeutsche Firmen herausragende Qualität zu Dumpingpreisen anbieten. “Das kann auf lange Sicht nicht gut gehen”, meint Jacobi.

Die Pleiten am Bau in Mitteldeutschland nahmen 2018 zu. Dies hat eine Auswertung der Anwaltskanzlei STAPPER | JACOBI | SCHÄDLICH jetzt ergeben. Dazu wurden insgesamt 251 Unternehmensinsolvenzen unter die Lupe genommen. Während sich die Zahl der Pleiten im Handwerk gemessen am Vorjahr fast halbierte, legten die Pleiten bei Baudienstleistern um fast 25 Prozent zu.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren