Insolvenz-Informationen, Insolvenz-Pressespiegel, Insolvenz-Statistiken
Ein Produkt der » Verlag INDat GmbH

Pressemitteilungen

05.04.2019 | Schultze & Braun | Mitteilung der Pressestelle
Textilreinigung Andreas Müden GmbH stellt Insolvenzantrag

- Geschäftsbetrieb läuft weiter
- Knapp 30 Mitarbeiter über Insolvenzgeld abgesichert
- Erste Interessenten für die Übernahme von Filialen

Saarbrücken. Die Textilreinigung Andreas Müden GmbH hat am vergangenen Freitag Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Saarbrücken bestellte am Montag Rechtsanwalt Andreas Liebaug von Schultze & Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Liebaug hält den Geschäftsbetrieb in den insgesamt sechs Filialen weiterhin aufrecht. Die rund 30 Mitarbeiter sind bis einschließlich Mai über das Insolvenzgeld abgesichert.

Die Filialen bleiben zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Ausschließlich von der Insolvenz betroffen sind die Standorte in Homburg-Einöd, St. Wendel, Saarbrücken-Güdingen, Losheim, Rigelsberg und Heusweiler sowie die Annahmestelle in Wadern.

Der vorläufige Insolvenzverwalter verschafft sich derzeit einen Überblick über die wirtschaftliche Lage des Unternehmens und prüft Sanierungsoptionen. „Wir streben eine kurzfristige Nachfolgelösung an. Denkbar ist ein Verkauf an einen oder mehrere Investoren“, erklärt Liebaug. Erste Interessenten gibt es bereits.

Ursache der wirtschaftlichen Schwierigkeiten sind hohe Zins- und Tilgungslasten aus der Übernahme von mehreren Betriebsstätten im Jahr 2001. Diese belasteten die Liquidität und führten schließlich zur Zahlungsunfähigkeit der Textilreinigung Andreas Müden GmbH. Ein zuvor anvisierter Verkauf mehrerer Standorte konnte nicht mehr rechtzeitig umgesetzt werden.

Beteiligte Personen
Andreas Liebaug

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren