Insolvenz-Informationen, Insolvenz-Pressespiegel, Insolvenz-Statistiken
Ein Produkt der » Verlag INDat GmbH

Pressemitteilungen

24.07.2020 | | Mitteilung der Pressestelle
KSM Castings Group GmbH stellt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

Die in Hildesheim ansässige Automobilzuliefergruppe KSM Castings Group GmbH hat einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung beim Amtsgericht Hildesheim gestellt.

Unser Gründungspartner Dr. Rainer Eckert (ECKERT Rechtsanwälte) wurde zum vorläufigen Sachwalter bestellt.

Die Hildesheimer KSM Castings Group GmbH hat am 02. Juli 2020 beim Amtsgericht Hildesheim einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Das Insolvenzgericht ordnete die vorläufige Eigenverwaltung an und bestellte unseren Gründungspartner Rechtsanwalt Dr. Rainer Eckert zum vorläufigen Sachwalter.

Die KSM Castings Group GmbH gehört zu den führenden Automobilzulieferern für Leichtbau-Druckgusskomponenten aus Aluminium und Magnesium für Fahrwerk, Getriebe und Motoren. Die KSM Castings GmbH beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter an vier Produktionsstandorten in Deutschland (Hildesheim, Radevormwald, Wuppertal und Wernigerode) und unterhält einen weiteren Produktionsstandort mit einer Tochtergesellschaft in Tschechien. Zu den Kunden zählen insbesondere OEM wie Volkswagen, Daimler und BMW, sowie weitere Zulieferer wie Benteler und Bosch. Das Unternehmen erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von 360 Mio. Euro. Grund für die wirtschaftliche Schieflage ist ein starker Nachfrage- und Produktionsrückgang aufgrund der andauernden Corona-Pandemie.

Als vorläufiger Sachwalter ist Rechtsanwalt Dr. Rainer Eckert mit der Überwachung der Eigenverwaltung der KSM Castings Group betraut, der Geschäftsbetrieb läuft auch im Schutzschirmverfahren weiter wie zuvor. Rechtsanwalt Dr. Gerrit Hölzle, sowie Rechtsanwalt Dr.Thorsten Bieg der Kanzlei GÖRG wurden in die Geschäftsleitung der GmbH berufen.

Die Restrukturierungsexperten werden in den kommenden Wochen einen konkreten Restrukturierungsplan erarbeiten, der den Betrieb nach den coronabedingten Marktveränderungen neu aufstellt.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren